Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Alles was nirgends sonst hin paßt.
Benutzeravatar
Dieseltreiber
Beiträge: 926
Registriert: Do 7. Mär 2019, 12:35
Wohnort: Postbauer-Heng
Fahrzeugtyp: Rekord D
Bauform: 4trg Limo
Motor: 2.0S
Baujahr: 04/1977

Re: Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Beitrag von Dieseltreiber »

Unerträglich mittlerweile hier bei uns in Deutschland.
Alles ist schlecht und von lauter "Nichtfachleuten" müssen wir uns erklären lassen wie wir uns zu verhalten haben.
Ich kann das ganze Umwelt-/Klimagedöhnse nicht mehr hören. :kotz:

Genießen wir unser Hobby mit den alten Opels, solange man dass noch darf.
Gruß Dirk :lol: :lol:
Dirk
Rekord D 2.0S Berlina
Benutzeravatar
Commodore B GS/E
Beiträge: 3345
Registriert: Mo 16. Sep 2013, 20:54
Wohnort: Siegen
Fahrzeugtyp: Commodore B
Bauform: 4trg Limo
Motor: 2,8
Baujahr: 01/1977

Re: Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Beitrag von Commodore B GS/E »

Sehe ich genauso,

auch die Ersatzteil Versorgung bei neueren Autos ist bescheiden.
Kumpel von mir hat eine Werkstatt wo er neben den "normalen neuen" Autos auch Oldtimer restauriert und wartet.
Der wartet seit Januar auf eine Stoßstange, bei einem VW Trümmer hat er keinen Anlasser bekommen auch nicht im Zubehör.
Da hat im ein Bekannter aus Panama einen original Anlasser gesendet.

Das ist nur in Deutschland so, woanders bekommt man das. :kotz:
professor-berni

Re: Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Beitrag von professor-berni »

Ich sehe es nunmal anders, aber jeder, wie er mag.
Viele andere Länder machen uns mittlerweile vor, wie es geht. Wenn jeder immer nur auf Andere zeigt, zeigen viele Finger zurück auf einen selber. :P

Diese Denke "Erst die Anderen, dann können wir ja auch mal!" hilft nunmal nicht weiter.

Ich werde zu dem Thema nichts mehr sagen/schreiben. ;)
Benutzeravatar
Joe Solo
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 17. Jul 2019, 19:20
Wohnort: Eifel/Maifeld
Fahrzeugtyp: Commodore B
Bauform: 4trg Limo
Motor: 2.5H GS
Baujahr: 05/1973

Re: Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Beitrag von Joe Solo »

Es sagt ja auch keiner, dass wir nix tun müssen. Nur solange nicht die ganze Welt - vor allem die größten Industrienationen - an einem Strang ziehen, ist es völlig sinnlos, wenn wir hier komplett klimaneutral sind. Das ist eben ein globales Thema und das müssen erst mal alle verstehen und umsetzen...
Commo Limo 2.5H GS - Wackeldackel inklusive
DER Sprint - Coupé 2.0S mit Kriegsbemalung :mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=GmLIbpdWUOM
Eigentlich hab' ich keine Ahnung, aber davon richtig viel!
Benutzeravatar
Commo-ohne-Dach
Beiträge: 6095
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 16:14
Wohnort: 49393
Fahrzeugtyp: Commodore B
Bauform: Cabrio
Motor: C30SE
Baujahr: 08/1977

Re: Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Beitrag von Commo-ohne-Dach »

Was halt total sinnvoll ist in unserem Land, ist es immer auf die Autofahrer einzudreschen ;)
Baut eigentlich grad Jemand Elektroflugzeuge ?
Oder Elektrocontainerschiffe mit denen LNG transportiert wird?
Und wenn ja..... wo kommt der Strom dafür her?
Verheizen wir dann noch mehr Kohle... oder kaufen den Atomstrom aus dem Ausland?
Windräder will ja niemand in der Nähe stehen haben... Die machen Krach und Schatten.... oder verderben die Aussicht. :rollwall:
Hier in der Gegend stellen sie die Dinger tagsüber monatelang ab, weil man festgestellt hat, dass ein paar Vögel reingeflogen sind. :wall:

Die komplette Umstellung auf Strom ohne vorhandene passende Infrastruktur ist vergleichbar mit nem Chirurgen, der nem Patienten das Herz raus schneidet und dann auf Suche nach nem Spenderorgan geht..... im Nachbardorf..... im dunkeln.... mit Augenklappe. X(

Und die nächste Aktion wird der noch billigere Industriestrom.... :rolleyes:

Bei mir in der Firma gibt es Ladesäulen zum Mitarbeitertarif.... da laden die Leute ihre Autos, die zuhause PV- Anlagen auf dem Dach haben.... weil das billiger ist wenn man den Strom zuhause einspeist und mehr dafür bekommt als es in der Firma kostet.
Für das gesparte Geld kann man dann schön mit dem Flieger in den Urlaub fliegen..... also quasi klimaneutral.... weil hat man ja mit Ökoenergie verdient :lol:

Die Geschichte mit den Rohstoffen für das ganze Elektrogedöns inklusive der dazugehörenden Ausbeutung armer Länder und Menschen mal ganz aussen vor....... :wall:

Aber einen richtig großen Vorteil hat es, wenn die Verbrennerautos alle weg sind..... dann kann man mit dem gesparten Benzin und Diesel bestimmt ein Kraftwerk betreiben und Strom draus machen. :think: :idea: :lol:

Das Recycling der ganzen alten Akkus übernimmt dann wie gehabt der kleine Motombo in Afrika am Strand mit der Brenntonne. :think: ;)
Think Pink or die trying !
Bild
Kai
Beiträge: 303
Registriert: Fr 28. Jan 2022, 15:38

Re: Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Beitrag von Kai »

professor-berni hat geschrieben: Di 6. Jun 2023, 10:33 Ich sehe es nunmal anders, aber jeder, wie er mag.
Viele andere Länder machen uns mittlerweile vor, wie es geht. Wenn jeder immer nur auf Andere zeigt, zeigen viele Finger zurück auf einen selber. :P

Diese Denke "Erst die Anderen, dann können wir ja auch mal!" hilft nunmal nicht weiter.

Ich werde zu dem Thema nichts mehr sagen/schreiben. ;)
Bernhard, ich bin voll Deiner Meinung!
Das "aber die Anderen..." hilft nichts. Wir müssen vor gehen und zeigen wie es geht! Dazu müssen die Politiker meiner Meinung suf die Wissenschaft hören und nicht so sehr auf Lobby und Wahlergebnisse. Und wir dürfen nicht vergessen, dass die Anderen (v.A. China) die Umwelt für unsere schönen billigen Produkte verschmutzt. Es hängt halt alles mit allem zusammen.

Und nein, Elektroautos sind nicht das Allheilmittel.
Und so eine Klage vom BUND wäre lächerlich. Aber er hat noch nicht geklagt. Und wenn er klagt, heißt das noch micht, dass er Recht bekommt.
Benutzeravatar
hoko
Beiträge: 1585
Registriert: So 10. Aug 2003, 18:06
Wohnort: Görlitz

Re: Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Beitrag von hoko »

Eigentlich wollte ich nix dazu schreiben...
Aber, ich komme aus der Stromerzeugung und kenne mich mit Wirkungsgrad, Umlaufwirtschaft, Rentabilität und auch Alternativen aus.
Und der sogenannte Ökostrom ist es definitiv nicht.
Wenn ich die Herstellungskosten, Materialaufwand, Produktionsabfall und Entsorgung bei EVT und Windrädern anschaue und die Amortisation, Defacto Nachhaltig anschaue, wird mir schlecht.
Aber nix für ungut.
Wir Deutschen haben eh schon die höchste Steuerlast, da schaffen wir's schon unsere Industrie mit hohen Energiekosten zu eliminieren :wall:

Gruß Heiko
suche Sperre für Commodore A/B/C Zustand egal



" Haben ist besser als brauchen "
Benutzeravatar
guenniguenzelsen
Beiträge: 1896
Registriert: Di 31. Mär 2015, 20:47
Wohnort: Dortmund
Fahrzeugtyp: Rekord D
Bauform: 4trg Limo
Motor: 2.0S
Baujahr: 03/1977

Re: Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Beitrag von guenniguenzelsen »

No politics please...
Thomas
- Rekord D | 2.0S | 4trg Limo | Lindgrün | 03/1977 | Klorolle auf Hutablage
- Admiral B | 2.8S | 4-Gang Schalter | Silbermetallic | 06/1972
- Kapitän PL | 2.6 | 3-Gang Lenkradschaltung | Rivagrau | 09/1962
- Rewaco FX4 | 1.8i | luftgekühlter Boxer | Electric Orange | 2007
- BMW R1200GS | 1200 DOHC | luftgekühlter Boxer | Lupinblau | 2010
Ein kleiner Reisebericht
professor-berni

Re: Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Beitrag von professor-berni »

Das hat IMHO (noch) nichts mit "politics" zu tun... :rolleyes:
THW
Beiträge: 105
Registriert: Mo 17. Okt 2022, 19:55

Re: Treffen an den Opel Villen in Rüsselsheim

Beitrag von THW »

Gibt es inzwischen gesicherte Infos, ob die Veranstaltung stattfindet?
Auf der Website der Stadt Rüsselsheim findet sich nichts aktuelles.
Rekord D Caravan 2100D 1974
Kadett D 1.3N Luxus Automatik 1983
Vectra A 2.0i CD 1990
Antworten